Bungie verspricht: Destiny 2 geht mit 9 Content-Drops pro Jahr weiter (2024)

Das zehnte Jahr von Destiny 2 wird von den Episoden geprägt. Bungie hat jetzt nochmal zusammengefasst, wie es auf diesem Weg weitergeht.

Woher stammen die Infos? Die britische Computerspielzeitschrift Edge hat ein Interview mit Robbie Stevens (Game Director von Destiny 2), Ben Wommack (Combat Area Lead) und Catarina Macedo (war bis zum 28. Juni 2024 Project Lead für die Erweiterungen von Destiny) geführt. In diesem Interview fasste Bungie die Zukunft von Destiny 2 zusammen.

Das Online-Magazin gamesradar hat die Infos aus der Zeitschrift gesammelt und online zusammengefasst.

Die wichtigsten neuen Infos zur Zukunft von Destiny 2 seht ihr auch in diesem Video:

Weitere Videos

Mehr Videos für dich

Die besten MMORPGs aller Zeiten für PC und KonsoleSatisfactory verkündet Release mit aberwitzigem TrailerErster Trailer zur lang erwarteten Fortsetzung von “Gladiator 2”Elden Ring: Alle Waffen und Zauber von den Echos der DLC-BosseIm Survival-Spiel Once Human müsst ihr zusammenarbeitenDer Trailer zur Zusammenarbeit zwischen Viking Rise und Vikings: Valhalla zeigt 3 legendäre Wikinger-HeldenDas Survival-Spiel Once Human zeigt PvP-GameplayWarhammer 40k Rogue Trader: Der Trailer zur neuen Todeskult-AssassineWarhammer 40k: Rogue Trader – Der Teaser Trailer zum 1. DLC “Void Shadows” auf SteamElden Ring: Diese alte Oma versorgt euch mit einem krassen Eintopf, wenn ihr sie verschontElden Ring: 3 Verwandlungen, die euch besondere Boni bietenDigimon Story Cyber Sleuth – Trailer zum JRPG im Stile von Persona und Pokémon

Was wurde in dem Interview gesagt? Bungie spricht in dem Interview über die Entwicklung von Destiny 2 in Jahr 10 und 11. Manche der Infos sind bereits seit der Vorstellung der Episoden von Anfang Juni bekannt, andere liefern wiederum neue Einblicke zur Zukunft des Loot-Shooters – insbesondere den Episoden.

Bungie erklärte beispielsweise, dass sie das neue System mit den Episoden intern nicht als 3 Content-Drops pro Jahr betrachten, sondern als 9, da mit jeder der drei Episoden 3 Akte ins Spiel kommen.

Das sind die Highlights des Interviews:

  • Die Subklasse Prismatic und der neue Gegner-Typ „Gräuel“ sollen in Destiny bleiben
  • Ben Wommack erklärt, Bungie wäge aktuell noch einen Haufen Ideen ab, wie es mit Prismatic weitergehen könnte und fasst zusammen: „Wir haben entdeckt, dass wir mehr tun können, als wir ursprünglich dachten.“
  • Nach dem Abschluss der Saga um Licht und Dunkelheit geht es bekanntlich mit Episoden weiter, die das alte Season-System ersetzen. Die erste Episode „Echos“ läuft bereits seit dem 11. Juni und endet am 8. Oktober. Im Mittelpunkt von „Echos“ steht der neue Antagonist „der Conductor“, ein Vex.
  • Robbie Stevens erklärt, warum sie den Seasons den Rücken kehrten und jetzt mit Episoden weitermachen: Die Episoden mit ihren Akten erlaube Bungie, eine schnelle Kadenz von Inhalten zu bieten, weil es mehr Content-Drops gibt (9 Content-Drops wegen der 3 Akte pro Episode).
  • In Jahr 10 plane Bungie, mit einer Reihe von bekannten Charakteren und Momenten an existierende Locations zurückzukehren und die Storys einiger Charaktere zu verknüpfen
  • Episode 2, „Wiedergänger“, dreht sich darum, die Eliksni-Prophezeiung zu erfüllen und dem Hohn-Anführer Fanatiker „ein Ende zu bereiten“ sowie die Zukunft der Eliksni vorzubereiten.
  • In Episode 3, Ketzerei, kehrt ihr auf das Grabschiff von Oryx zurück. Es scheint, als werde einer der Schar-Götter das Licht übernehmen können. Die Episode soll zeigen, wie die Zukunft der Schar aussehen könnte.

Mehr zum Thema

Mehr zum ThemaEhemaliger Destiny-Producer erklärt, warum das Live-Service-Modell „so viel besser“ für euch ist als das 60-Euro-Kaufmodellvon Fabienne KisselMehr zum ThemaDestiny 2: Khvostov bekommen – So findet ihr das exotische Sturmgewehrvon Dariusz MüllerMehr zum ThemaDestiny 2: Spieler investiert ein Wochenende, um zu errechnen, wie ihr am besten die neue Währung für Xur farmen könntvon Cedric Holmeier

Die Episoden sollen also ganz klar alle einen anderen, bereits bekannten Gegner-Typen in den Fokus rücken. Zuerst stehen die Vex im Mittelpunkt, dann die Eliksni/ die Gefallenen und in Episode 3 die Schar.

Außerdem verriet Bungie in dem Interview, dass Destiny 2 in Episode 1, Akt 3 eine neue, exotische Mission erhalten soll, die sie als eine „der größten exotischen Missionen, die wir je gebaut haben“ beschreiben: Destiny 2 kündigt das nächste Highlight an: „Eine der größten, die wir je gemacht haben“

Verwandte Spiele

Destiny 2

Plattform: PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S Release: 06.09.2017 Abo-Service: Xbox Game PassGenre: MMO-Shooter, ShooterModell: Free-to-play

Destiny 2 ist ein Multiplayer-Online-Loot-Shooter mit MMO-Elementen aus dem Hause Bungie. Er erschien am 6. September 2017 für PlayStation 4 und Xbox One und am...

8 Ø User-wertung
Bungie verspricht: Destiny 2 geht mit 9 Content-Drops pro Jahr weiter (2024)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Errol Quitzon

Last Updated:

Views: 5631

Rating: 4.9 / 5 (59 voted)

Reviews: 90% of readers found this page helpful

Author information

Name: Errol Quitzon

Birthday: 1993-04-02

Address: 70604 Haley Lane, Port Weldonside, TN 99233-0942

Phone: +9665282866296

Job: Product Retail Agent

Hobby: Computer programming, Horseback riding, Hooping, Dance, Ice skating, Backpacking, Rafting

Introduction: My name is Errol Quitzon, I am a fair, cute, fancy, clean, attractive, sparkling, kind person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.